Männer kennenlernen: Flirtprofi Horst Wenzel hat die besten Tipps

Männer kennenlernen: Flirtprofi Horst Wenzel hat die besten Tipps

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Horst Wenzel. Der Kölner veranstaltet in seiner Flirtschule Flirtseminare für Frauen und Männer. Der 26-jährige hat einen Sohn und ist bekannt aus zahlreichen TV-Formaten; unter anderem Berichterstattungen zu Bauer sucht Frau, der Bachelorette, ARD, NTV und dem KIKA. Horst bringt mit der Flirt University, der “Fahrschule fürs Flirten”, mehr Liebe ins Leben.

Frisch nach der Trennung bist du vielleicht froh gewesen, erst einmal die Vorzüge des Singlelebens wieder zu genießen. Du hast dich darüber gefreut, wieder mehr Zeit für dich zu haben und nicht immer Kompromisse schließen zu müssen. Seitdem ist allerdings einige Zeit ins Land gezogen und du merkst, dass du dich wieder nach Zuneigung und Wärme sehnst. Du bist wieder vermehrt ausgegangen und hast Kontakte zu Männern gesucht, doch irgendwie ist nie etwas daraus geworden. Mit Erschrecken hast du festgestellt, dass du beim Flirten ganz schön aus der Übung bist. Überhaupt fragst du dich, wie man als Frau Männer ansprechen kann, ohne dass dies beim anderen Geschlecht merkwürdig ankommt.

Mit genau dieser Frage wollen wir uns nun beschäftigen: Die meisten Frauen wünschen sich vom Mann angesprochen zu werden. Denn früher wie heute gilt es als ungeschriebenes Gesetz, dass der Mann den ersten Schritt macht. Hollywood macht es vor: Mitten im Alltag lernt sie ihn durch einen Zufall kennen, fast immer ist er es jedoch, der den ersten Schritt unternimmt.

Wird allerdings im wahren Leben das Balzverhalten zwischen Männlein und Weiblein beobachtet und auch von Studien erforscht, lässt sich etwas Interessantes feststellen: Zwar sind es meist die Männer, die eine Frau ansprechen, aber erst nachdem die Frau den ersten Schritt getan hat und dem Mann nonverbale Signale (Blicke, Mimik, Körperhaltung, usw.) gesendet und ihn damit “eingeladen” hat.



Der moderne Mann von heute ist längst nicht so selbstsicher, wie viele glauben. Dennoch fühlen sich einige Männer überrumpelt, sogar in ihrem männlichen Stolz verletzt, werden sie von einer Frau angebaggert. Denn unterbewusst vertreten fast alle Herren der Schöpfung noch sehr altmodische Ansichten, wenn es um das Ansprechen geht. Geht eine Frau in die Vollen und setzt alles auf eine Karte, gehen Männer oftmals einen Schritt zurück.

Wie kann eine Frau einen Mann ansprechen, ohne dass dieser zurückschreckt?

Generell ist es empfehlenswert, dem Mann das direkte Ansprechen zu überlassen, es ihm jedoch so leicht wie möglich zu machen ein Gespräch zu beginnen. Dies gelingt sehr leicht durch die Körpersprache. Ein neugieriger Blick ist immer der erste Schritt.

Wir Menschen sind es gewohnt die Dinge, welche uns interessieren, anzusehen. Hören wir neben uns ein lautes Geräusch, drehen wir unseren Kopf in diese Richtung um zu begutachten, was dort passiert ist und wodurch das Geräusch ausgelöst wurde. Etwas anzublicken signalisiert somit Interesse. Durch unseren Blickkontakt zu ihm, weiß er, dass er von uns gesehen wurde. Blicken wir ihn öfters an, vermitteln wir ihm, dass wir ihn nicht nur gesehen haben, sondern er uns auch interessiert. Dies ist wichtig, denn nur die wenigsten Männer trauen sich eine Frau anzusprechen, wenn diese sie noch nicht einmal angeblickt oder angelächelt hat. Betreten Frauen beispielsweise mit ihren Freundinnen eine Bar und entdeckten einen attraktiven Mann, welcher ihnen gut gefällt, dürfen ihr euch ruhig trauen diesen auch anzublicken.

Die Mimik darf ebenfalls nicht vergessen werden. Entspannen wir alle Gesichtsmuskeln vollkommen, haben die meisten Menschen kein Lächeln auf dem Gesicht. Damit unsere Mundwinkel nach oben zeigen, müssen wir unsere Gesichtsmuskulatur benutzen. Viel zu häufig wird dies allerdings vergessen. Dabei unterstreicht ein keckes Lächeln deine Einladung zusätzlich zum Blickkontakt.

Nicht immer reicht die Körpersprache

Die bisher beschriebene Methode, ihm den Weg so einfach wie möglich zu machen, ist ein guter Anfang, um die Chance angesprochen zu werden, deutlich zu erhöhen. Nicht jedes männliche Exemplar versteht jedoch diese Einladung. Dann ist es durchaus auch als Frau erlaubt, offensiver zu werden. Männer haben es in dieser Beziehung etwas einfacher. Sie können direkt einer Frau ins Gesicht sagen, weshalb sie sie ansprechen. Ehrlichkeit kommt beim weiblichen Geschlecht sowieso besser an, als vorgeschobene Gründe. Geht allerdings eine Frau auf einen Mann zu und sagt zu ihm: „Entschuldigung. Ich habe dich hier gerade sitzen sehen und mir gedacht, ich muss dich jetzt ansprechen, sonst bereue ich es später. Hi, ich bin Manuela“, wird sie höchstwahrscheinlich komische Blicke ernten.

Daher gilt es, auf subtilerem Wege ein Gespräch zu beginnen. In Bars und Theken ist das Zuprosten zur Zielperson eine sehr einfache Möglichkeit, um miteinander in Kontakt zu kommen. Das Bitten nach Feuer in der Raucherecke zählt ebenfalls zu dieser Methode. Wo auch immer du ihn ansprichst, wichtig ist es, dass du direkt danach ein Gespräch  beginnst und nicht erst mehrere Minuten verstreichen lässt. Nehmen wir das Beispiel in der Raucherecke: Nachdem du einen hübschen Mann um Feuer gebeten hast und dieser sein Feuerzeug zückt, kannst du genau diese Situation aufgreifen: „Irgendwie verliere ich immer meine Feuerzeuge. Allerdings habe ich auch gehört, dass Feuerzeuge wohl zu den Gegenständen gehören, die am häufigsten geklaut werden.“ Schon ist der erste Schritt gemacht. Danach stellst du dich direkt mit deinem Namen vor und gibst ihm die Hand. Falls du Probleme hast beim Kennenlernen genügend Gesprächsstoff zu finden, findest du hier Anregungen, über was du mit ihm plaudern kannst: 201 Fragen zum Kennenlernen.

Bei einer privaten Party bieten die Getränke eine wunderbare Möglichkeit, um mit einem attraktiven Mann ins Gespräch zu kommen. Fast immer ist von einem genügend auf einer privaten Party vorhanden: Bier. Und eigentlich fehlt immer ein wichtiger Gegenstand: Der Flaschenöffner. Perfekt! Gerade Raucher werden dir sehr gerne behilflich sein und gekonnt mit ihrem Feuerzeug dein Bier öffnen (und sich dabei unglaublich männlich und stark fühlen).

Ist dir das für den Beginn noch zu direkt?

Noch unauffälliger ist es, wenn du ihm die Möglichkeit gibst, ein Gespräch mit dir anzufangen, er diese Chance allerdings nicht wahrnehmen muss. Beispiel gefällig? Nehmen wir an, wir sind gerade in eine volle S-Bahn eingestiegen. Es ist Winter und bitterkalt. Nachdem du eingestiegen bist, kannst du um dich umschauen. Baue Blickkontakt mit den Menschen um dich herum auf und murmle etwas gedankenverloren, dennoch deutlich hörbar vor dich hin: „Mensch, ist das kalt heute.“ Du wirst feststellen, dass sehr oft Menschen darauf antworten und du leichter in ein Gespräch kommst als du vermutet hättest.

Gerade in einer gedrängten Menschenmenge wirst du immer wieder mitbekommen, dass die Leute um dich herum sich auch gegenseitig Dinge fragen, z.B. wie lange die S-Bahn bis zu einer bestimmten Haltestelle benötigt. Stehst du neben den hübschen Herren, welche sich gerade über dieses Thema den Kopf zerbrechen, kannst du ihnen einfach die Antwort darauf geben. „Etwa 16 Minuten“, und dabei fröhlich grinsen. Erstens sind sie froh über die Information und zweitens kannst du direkt mit einem Gespräch anknüpfen.

Generell lassen sich überall Männer ansprechen, wir müssen nur häufiger unsere Chancen erkennen. Auch im Supermarkt bietet sich diese, denn Supermärkte sind wirklich wahre Singlebörsen! Hier kannst du auf die gleiche Art und Weise vorgehen wie in dem vorherigen Beispiel. Du stehst vor dem Gemüseregal und nimmst eine frische Zucchini in die Hand und sagt halblaut vor dich hin: Mhm, die sehen aber frisch aus. Blicke ihn mit einem glücklichen Gesichtsausdruck an, dass du dieses äußert frische Exemplar entdeckt hast. Etwas direkter schreitest du voran, wenn du neben einem hübschen Mann vor der Backwarentheke stehst. Während er noch überlegt und sich nicht so recht entscheiden kann und du ebenfalls noch unentschlossen vor den ganzen Brötchen, Broten und Croissants stehst, kannst du einfach lachend zu ihm sagen: „Bei so viel Auswahl kann man sich gar nicht entschieden, oder?“ Single-Männer lassen sich übrigens besonders leicht am Inhalt ihres Einkaufswagens erkennen: Befinden sich dort Chips, Bier, Pizza und andere Fertignahrung heißt es, sofort die Chance ergreifen!

Bitte ihn um einen Gefallen

Bittest du ihn um einen Gefallen, machst du ebenfalls den ersten Schritt, jedoch ohne, dass er es merkt. Gehen wir nochmals davon aus, dass wir in einer vollen Kneipe an der Theke stehen. In der einen Hand hast du dein Portemonnaie, in der anderen eine Handtasche und nun  kommen auch noch die drei Getränke für dich und deine Freundinnen. Bitte den Mann neben dir, ob er mal die Handtasche oder eines der Getränke halten kann. Menschen kommen meist gern einer solch freundlichen Bitte nach. Er wittert seine Chance dich anzusprechen und hat das Gefühl, dass er die Fäden in der Hand hat, obwohl du ihm den Gesprächseinstieg geschaffen hast.

Das funktioniert auch tagsüber wunderbar. Nehmen wir an, wir befinden uns in einem Getränkemarkt, in einer Bibliothek oder in einem Baumarkt (in Baumärkten lässt sich das Testosteron in der Luft beinahe schon spüren). Gerade große Läden haben oftmals unwahrscheinlich hohe Regale, auf welchen sich schwere Gegenstände befinden. Wir stehen also in diesem Baumarkt, um uns herum befinden sich unzählige Männer. Blicke den Gegenstand in dem obersten Regal seufzend an, drehe dich etwas hilfesuchend um und bitte den Mann neben dir freundlich, mit tiefem Blickkontakt, ob er dir vielleicht behilflich sein und dir den Gegenstand herunterreichen könnte. Während er sich streckt, um dir zu helfen kannst du ihm erzählen, wofür du dieses unwahrscheinlich lange Brett überhaupt brauchst. „Eigentlich wollte ich etwas für meinen Garten zusammenschrauben, aber mittlerweile bezweifle ich, ob ich überhaupt in diesem Baumarkt alle Sachen finde, die ich brauche. Irgendwie bin ich nur am Suchen.“ Danach kommen wieder die Vorstellung und das Handgeben.

Männer anzusprechen ist weitaus einfacher als viele Frauen es sich vorstellen. Anfangs kostet es vielleicht noch Überwindung, aber schnell kommt man aus sich selber heraus und genießt es, neue Kontakte zu knüpfen. Gefragt sind Offenheit, Mut und auch genügend Selbstbewusstsein, mal einen Korb einzustecken. Aber das kommt viel seltener vor, als man denkt. Denn mit den oben beschriebenen Ideen wird der Kontakt hergestellt, ohne dass es sich für beide Beteiligten wie eine plumpe Anmache anfühlt. Und die meisten Menschen (und besonders Männer) sind froh, wenn Ihnen die Kontaktaufnahme abgenommen wird.

Signatur

Foto: © tonodiaz

Wo kann man heute eigentlich noch interessante Männer kennenlernen?

Wo kann man heute eigentlich noch interessante Männer kennenlernen?

Wenn du deinen Liebeskummer überstanden hast und bereit bist für eine neue, glückliche Partnerschaft, scheitert es häufig daran, überhaupt einen interessanten Partner kennenzulernen. Ich bekomme immer häufiger Emails von Frauen, die gerne wieder eine Beziehung führen würden, aber einfach keinen passenden potentiellen Partner kennenlernen.

Darum habe ich mich hingesetzt und eine Liste an Ideen zusammengestellt, an welchen Orten du Männer, die zu dir passen könnten, treffen kannst. Ich habe Clubs, Diskotheken, Bars und Co. nicht mit aufgenommen, weil das die Orte sind, an denen es aus meiner Sicht eher schwieriger ist jemanden kennenzulernen und weil sie irgendwie immer standardmäßig genannt werden. Die Liste ist nicht allumfassend und ich kann natürlich auch das Rad nicht neu erfinden, aber vielleicht ist die ein oder andere gute Idee dabei, die dir bisher nicht selbst gekommen ist.

Natürlich ist Männer ansprechen nicht das einfachste, aber Mut zahlt sich aus! Und wenn du sehr schüchtern bist, dann verleiht dir das mehr Selbstbewusstsein, denn dann bist du über dich selbst hinausgewachsen, auch wenn du einen Korb bekommst (was auch nicht angenehm ist, wenn du nicht schüchtern bist).

Dein Traummann kann an folgenden Orten auf dich warten:

Bei der Arbeit

Unangefochten auf dem ersten Platz steht dein Arbeitsplatz! Ja, laut einer Studie einer bekannten Online Dating Seite lernen sich die meisten Paare (mehr als 50 Prozent) am Arbeitsplatz kennen. Wenn du das Glück hast in einem Großkonzern zu arbeiten, dann schau‘ dir beim nächsten Mittagessen in der Kantine die Kollegen mal etwas genauer an. Vielleicht hat er ein Namensschild am Anzug und du kannst ihn im internen Mitarbeitersystem finden. Tipp: Wenn du sehr schüchtern bist, dann schreib ihm einfach eine Email. Du hast nichts zu verlieren und wenn er kein Interesse hat, dann bekommst du vielleicht keine Antwort, aber du stehst nicht vor ihm und musst versuchen die Situation galant aufzulösen.



Beim Sport

Du findest am einfachsten den Partner, den du dir wünschst, wenn du selbst genau dieser wirst. Wenn du also einen sportlichen Mann suchst, dann solltest du selbst auch sportlich sein. Nicht nur, weil ihr dann ein gemeinsames Hobby habt, auch weil du gerade bei deiner Sportart diesen Mann treffen kannst. Egal ob das im Fitnessstudio ist, beim Yoga oder beim Spinning, du triffst nur dann einen sportlichen und interessanten Mann, wenn du auch dorthin gehst wo er sich aufhält.

Im Verein

Stehst du auf Karneval und möchtest einen Mann, der auch ein Faible dafür hat? Oder interessierst du dich für einen bestimmten Tanzstil? Möchtest du etwas für die Umwelt tun oder anderen Menschen helfen? Dann schließ dich einem Verein oder einer gemeinnützigen Organisation an. Du machst dann nicht nur etwas für dich selbst und/oder für andere Menschen, du hast auch die Chance deinen potentiellen Partner kennenzulernen.

Im Park

Ja, das klingt vielleicht abgedroschen, aber mit einem Hund im Park spazieren ist nicht nur ein Flirttipp für Männer. Geh in einem Park spazieren, in dem du deinen Hund (oder den von Freunden) laufen lassen kannst und mit ihm spielen kannst – vielleicht begegnest du so einem Mann, der auch als Single unterwegs ist und deine Tierliebe auch teilt.

In der Volkshochschulkurse

Hast du dir schon mal angeschaut was die VHS in deiner Nähe zu bieten hat? Ich persönlich war ziemlich überrascht – positiv! Für mich war das immer ein etwas eingestaubter Begriff, den ich nie mit Spaß oder Freizeitgestaltung verbunden habe. Vom Sprachkurs, über Nähkurs bis hin zu Tagesausflügen findest du dort alles – und natürlich auch Männer :)

Auf Hochzeiten

Wo, wenn nicht auf Hochzeiten, ist die Stimmung romantisch, zuversichtlich, ausgelassen und beschwingt? Wo anders findest du einen sexy Mann im Anzug, der offen ist für eine liebevolle Frau und/oder ein ungezwungenes Kennenlernen? Wenn du also zu einer Hochzeit eingeladen wirst, sag‘ sie nicht ab, weil du gefrustet bist Single zu sein, sondern ergreife die Chance, wirf dich in Schale und schau welche netten Singlemänner sich in dem Familien- und Freundeskreis des Brautpaares tummeln!

Auf Konzerten

Ich persönlich bin 1,55m groß und habe auf jedem Konzert bisher Männer kennengelernt. Wenn du klein bist, kannst du ganz freundlich den sexy Typ vor dir fragen, ob du vor ihn darfst (ich persönlich habe es so schon auf die Schultern von wildfremden Männern geschafft!). Und wenn du nicht so klein bist, dann findest du einen anderen Grund auf engstem Raum mit ihm ins Gespräch zu kommen und/oder zu flirten. In jedem Fall kannst du dir dann schon mal sicher sein, dass ihr den gleichen Musikgeschmack habt – was ja nicht ganz unwichtig ist, oder zumindest sehr schön, wenn das passt.

Über Freunde

Gleich nach dem Arbeitsplatz finden die meisten Menschen ihren Partner im eigenen Freundeskreis oder über Freunde. Macht auch Sinn, denn mit ihnen verbringen wir – neben der Arbeit – die meiste Zeit. Eine gute Idee kann auch sein, deinen Freundeskreis zu erweitern und so wiederum Freunde der neuen Freude kennenzulernen. Geh mit Kollegen weg, ruf jemanden an mit dem/der du normalerweise nichts unternimmst und lerne so neue Menschen kennen.

Beim Online Dating

Ich finde Online Dating nach wie vor eine gute Alternative, wenn du nicht so viel Freizeit hast und/oder mehrere Männer auf einmal kennenlernen (naja, zumindest mit ihnen schreiben) möchtest. Partnersuche im Internet hat viele Vorteile und aus meiner Sicht leidet das Image unter zu vielen Vorurteilen. Ich kann dir nur empfehlen es zu probieren und dir selbst ein Bild davon zu machen.

Bei Singleveranstaltungen

Ja, vielleicht denkst du, dass du dann einen Stempel „Ich suche verzweifelt einen Partner“ auf deiner Stirn hast, aber das stimmt nicht – und das kann ich dir aus eigener Erfahrung versichern. Es gibt Online Dating Seiten, die regelmäßig Singleveranstaltungen anbieten und die werden so organisiert, dass die Anzahl von Männern und Frauen ausgewogen ist; auch auf das Alter achten die Veranstalter, sodass nicht 18jährige mit 60jährigen und umgekehrt auf einer Veranstaltung sind. Aus meiner Erfahrung (ich habe über zwei Jahre für eine solche Dating Seite gearbeitet und war in die Organisation involviert und auch vor Ort!) ist das Eis schnell gebrochen und die Chance jemanden kennenzulernen sehr hoch! Persönlich empfehlen kann ich dir Friendscout, aber auch Datingcafé und Parship hat echt etwas zu bieten (hier musst du allerdings Mitglied sein)!

Bei Ausstellungen und in Museen

Interessierst du dich für moderne Kunst oder Malerei? Wolltest du schon immer mal Gunther van Hagens Körperwelten ansehen? Dann mach‘ es doch einfach! Wenn du alleine unterwegs bist, hast du viel größere Chance angesprochen zu werden. Und mit einem gemeinsamen Interesse kommt man schnell ins Gespräch.

Im Supermarkt

Nein, das ist kein Scherz! Ich habe sogar eine Freundin, die geht kategorisch nur gegen 19 Uhr zum Lebensmittel einkaufen, weil sie sagt, dass um die Zeit die meisten Singlemänner unterwegs sind, die vielleicht gerade aus dem Büro oder Fitnessstudio kommen. Wie du im Supermarkt einen Mann kennenlernen kannst, zeigt dieses Experiment sehr gut. Es ist zumindest einen Versuch wert!

Im Tanzstudio

Ja, es gibt auch Männer, die gerne Standard- und latein-amerikanische Tänze lernen möchten und die keine Partnerin haben. Schau dich doch mal in deiner Nähe um, ob es Tanzschulen gibt und wenn du selbst noch nicht richtig überzeugt bist davon, dann vereinbare einfach eine Probestunde und schau es dir an. Dein Traummann kann überall sein, auch in einem Tanzkurs :)

Beim Klassentreffen

Alte Liebe rostet nicht, sagt man. Warst du in deiner Schulzeit schon in deinen Banknachbarn verknallt, ihr habt euch aber aus den Augen verloren? Dann lohnt es sich auf jeden Fall zum Klassentreffen zu gehen (oder selbst eines zu organisieren!) und zu schauen was aus ihm geworden ist. Übrigens habe ich festgestellt, dass die Männer, die in der Schule eher schüchtern und zurückhaltend waren, sich tatsächlich als sexy Typ entpuppen können. Also: Auf keinen Fall eine Einladung zum Klassentreffen ausschlagen!

Beim Speed Dating  

Beim Speed Dating kannst du auf jeden Fall auch jemanden treffen, den du dann besser kennenlernen möchtest. Aber was du auf alle Fälle haben wirst, ist Spaß! Ich kann dir hier nur empfehlen dich mit einer Freundin anzumelden und offen zu sein neue Leute kennenzulernen – übrigens auch einfach Menschen, mit denen du dann vielleicht keine romantische Beziehung hast, aber vielleicht eine gute Freundschaft. Und selbst wenn es nicht klappt, das ‚Nachgespräch‘ mit deiner Freundin wirst sehr amüsant, garantiert!

Im Urlaub

Bist du schon mal alleine verreist? Wenn nicht, dann solltest du das auf jeden Fall tun, denn du lernst den wichtigsten Menschen in deinem Leben viel näher kennen – dich selbst! Und dazu noch unzählige andere spannende Menschen – unter denen natürlich auch dein Mann sein kann. Wenn du eher nicht der Typ bist, der seine Sachen packt und geht, dann schau doch mal zum Beispiel bei Marco Polo vorbei. In den Gruppen kommst du auf jeden Fall mit anderen ins Gespräch und erlebst gleichzeitig noch ein wundervolle Zeit mit ganz neuen Eindrücken.

Auf Volksfesten (Frühlingsfest, Oktoberfest & Co.)

Ich muss zugeben, je später der Abend desto betrunkener sind die Männer (und Frauen). Aber: Gerade weil jeder schon ein bisschen angetrunken ist, sind Männer noch viel entspannter und offener für neue Kontakte und du kannst sie (auch wenn du schüchtern bist) ganz einfach ansprechen. Wenn er schon über den „Ich-kann-nicht-mehr-stehen-Pegel“ hinaus ist, dann solltest du dich vielleicht zurückziehen bzw., wenn du den Mann schon kennst oder er gar zu deinem Freundeskreis gehört, einen anderen Zeitpunkt wählen mit ihm zu flirten.

Ja, einen Mann kennenzulernen erfordert Mut!

Alleine Dinge zu unternehmen, die eigentlich für zwei Personen gedacht sind, erfordert Mut. Aber du kannst nur gewinnen! Wenn du die Wahl hast zwischen deiner Couch und einem romantischen Dinner mit dir selbst, dann nimm das Dinner. Du musst es so sehen: Immer wenn du deine eigenen vier Wände verlässt, hast du die Chance jemanden kennenzulernen.

Ich weiß sehr genau wie viel Überwindung es kostet und wie frustrierend es ist, wenn du nach Hause kommst und denkst, dass du dir das hättest sparen können, weil du wieder niemanden kennengelernt hast. Aber wenn du nicht rausgehst und das Beste daraus machst, dann sind deine Chancen noch viel kleiner, denn keiner wird an deiner Tür klingeln und sagen: „Hallo, hier bin ich!“

Sei selbstbewusst, kenne deinen Wert und arbeite an deiner inneren Einstellung. Wenn du schon so rangehst und denkst „Ich lerne doch sowieso niemanden kennen“ oder „Ich treffe doch nie den Mann meines Lebens“, dann wird das auch so sein, denn du programmierst deine Zellen schon darauf, dass es sowieso nicht klappt. Auch du findest den Mann deines Lebens, ganz sicher!

Signatur

Foto:  ©halfpoint

 

12 Anzeichen, dass du bereit bist einen neuen Partner zu finden

12 Anzeichen, dass du bereit bist einen neuen Partner zu finden

Wenn wir verlassen werden, möchten wir Frauen meistens nichts sehnlicher als unseren Ex zurück. Und das während sich ‚unser‘ Mann oftmals eher damit beschäftigt einen neuen Partner zu finden oder bereits einen hat.

In der Regel brauchen wir Frauen sehr viel länger, um uns einem neuen Partner ernsthaft öffnen zu können. Meine Klientinnen fragen mich daher häufig: „Simone, woran merke ich, dass ich über meinen Ex hinweg bin, beziehungsweise woran erkenne ich, dass ich bereit bin mich auf einen Mann und eine neue Beziehung einzulassen?“

Und weil diese Frage so häufig kommt, fasse ich dir in diesem Artikel 12 Anzeichen zusammen, an denen du merkst, dass du dich einem neuen Partner öffnen kannst:

#1 Du liebst dich selbst

Wenn du meinen Blog schon eine Weile verfolgst, dann weißt du, dass Selbstliebe das oberste Gebot ist. Wenn du dich selbst nicht liebst, kannst du nicht aufrichtig geliebt werden. Zudem bist du eifersüchtiger und läufst Gefahr in eine Co-Abhängigkeit zu rutschen. Wenn du also nicht mit dir im Reinen bist und dich noch nicht so akzeptierst und liebst wie du wirklich bist, dann bist du auch noch nicht bereit für eine neue, tiefgründige Beziehung.

#2 Du weißt was eine glückliche Beziehung für dich ausmacht

Dass deine letzte Beziehung auseinander gegangen ist, hatte einen Grund. Kennst du ihn? Hast du über deine Beziehung reflektiert? Nur wenn du weißt was falsch gelaufen ist und deine Bedürfnisse in einer Beziehung genau kennst, kannst du auch deine Grenzen abstecken und mit ihm darüber sprechen. Und nur wenn du offen kommunizierst, kannst du eine dauerhaft glückliche Beziehung führen.



Was hier natürlich auch dazu gehört, ist dass du dazu bereit bist in eine Beziehung zu investieren und einem anderen Menschen aufrichtig die Chance gibst dich kennenzulernen – mit all deinen Stärken und Schwächen. Und das erfordert Zeit und Geduld, denn dein Neuer ist nicht dein Ex. Und damit sind wir auch schon beim nächsten Punkt:

#3 Du vergleichst ihn nicht mit deinem Ex

Wenn du einen Mann kennengelernt hast, mit dem du dir mehr vorstellen könntest, aber bei jeder Kleinigkeit denkst: „Boah, also bei meinem Ex war das nicht so kompliziert“ oder „Cool, das ist mit ihm irgendwie einfacher als mit meinem Ex“, dann bist du definitiv noch nicht bereit für einen neue Liebe, denn dann hat dein Ex noch einen zu großen Platz in deinem Herzen und es gibt zu wenig für den neuen Mann. Hier solltest du dich dann fragen, was der Neue kompensieren soll, denn das ist es dann: Du versuchst dich mit jemandem von etwas abzulenken, das dir noch weh tut und an dem du unbedingt arbeiten solltest.

#4 Du denkst nicht mehr jeden Tag an deinen Ex

Direkt nach der Trennung und eine lange Zeit danach denkst du sehr häufig an deinen Ex. Am Anfang permanent, dann mehrmals täglich und dann mindestens einmal am Tag.

  • Was er wohl gerade macht?
  • Ob er an mich denkt?
  • Wie es ihm wohl geht?
  • Ob ich mich bei ihm melden soll?
  • Ob er insgeheim vielleicht noch eine Chance für uns sieht?

Wenn dich diese Fragen noch beschäftigen und du immer noch täglich an deinen Ex denken musst, dann solltest du deinem Herzen noch eine Verschnaufpause geben bevor du „die Mission neuen Partner finden“ angehst.

#5 Du kannst dich für deinen Ex freuen und wünschst ihm nur das Beste

Wenn du dagegen nur ab und zu an deinen Ex denkst, ihm von Herzen alles Gute wünschst und wahrlich mit ihm abgeschlossen hast, dann bist du bereit wieder eine Beziehung einzugehen. Dazu gehört, dass es für dich unter keinen Umständen einen Weg zurück gibt (übrigens auch nicht in Gedanken, wenn es in deiner neuen Beziehung mal nicht so läuft!).

#6 Du denkst die ganze Zeit „den Neuen“

Wenn du jemanden kennengelernt hast und du musst die ganze Zeit an ihn denken, kannst dich kaum auf etwas anderes konzentrieren und dein Ex spielt keine Rolle dabei, dann hast kannst du davon ausgehen, dass du bereit bist (hinterfrage trotzdem immer „dein Motiv“ für den neuen Mann).

#7 Du könntest deinen Ex treffen ohne aus der Fassung zu geraten

Wenn du deinem Ex emotionslos gegenüberstehen kannst, ihm zufällig (auch mit seiner Neuen) begegnen kannst und die Vorstellung, dass er heiratet oder vielleicht sogar Papa wird, dich nicht aus der Fassung bringen, dann bist du auf jeden Fall über ihn hinweg. Wenn du nun auch noch mit dir im Reinen bist, so wie bei #1 beschrieben, dann steht einer neuen Beziehung nichts mehr im Wege.

#8 Du möchtest ihn deiner Familie und deinen Freunden vorstellen

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Familie und deine Freunde ihn unbedingt kennenlernen sollten und du dich dabei wohlfühlst und nicht mal einen Bruchteil einer Sekunde daran denkst, was die anderen davon halten und ob sie ihn mit deinem Ex vergleichen, dann bist du in (d)einer Beziehung definitiv gut aufgehoben.

#9 Du möchtest alles Erlebte mit ihm teilen

Du kennst das sicher: Ihr seid getrennt und eigentlich musst du jetzt deinen Weg alleine gehen, was auch heißt, dass du das Erlebte (deinen Alltag, aber auch besonders Schönes oder Schlimmes) alleine oder „nur“ mit deiner besten Freundin teilen kannst. Du bist dann bereit für eine neue Partnerschaft, wenn dein Ex nicht mehr der erste ist, den du anrufen willst und dem du alles erzählen willst, was dich bewegt! Wenn du also kaum erwarten kannst deine News mit dem potentiell neuen Mann zu teilen, dann ist alles in Ordnung.

#10 Du denkst an ihn, wenn du aufwachst und wenn du einschläfst

Wenn du morgens aufwachst und an deinen Ex denkst und abends, wenn du einschläfst auch, dann dominiert er leider noch deine Gedanken und du solltest dir eingestehen, dass der Mann, den du kennengelernt hast, vielleicht ein Flirt ist, aber nicht wirklich dein neuer Partner werden sollte. Wenn du allerdings eine beschwingte, positive Grundstimmung hast und der Neue deinen Ex morgens und abends „ins Aus stellt“, dann bist du bereit dazu, dich auf ihn einzulassen.

#11 Du hast kein Problem wieder monogam zu leben

Viele Frauen, auch wenn nicht direkt nach der Trennung, dennoch aber wenn sie sich etwas erholt haben, entfalten sich frei(er) in ihrer Sexualität. Sprich, viele Frauen haben über eine längere Zeit einen nicht wirklich monogamen Lebensstil. Wenn das bei dir der Fall ist und du dazu bereit bist wieder monogam zu leben und einem Mann treu zu sein (außer du suchst und findest einen Partner, der eine offene Beziehung möchte), dann ist das auch ein Anzeichen, dass du dich wieder ernsthaft binden willst und kannst.

#12 Du kannst dich beim Sex fallen lassen

Und last but not least: Wenn du dich bei dem Mann deiner Begierde fallen lassen kannst, sich nicht nur eure Körper, sondern vor allem eure Herzen berühren beim Sex, dann kannst du das auch als Zeichen nehmen, dass du über deinen Ex hinweg und bereit für etwas Neues bist. Wenn du aber noch in der Phase (die sehr häufig nach der Trennung auftritt) bist, in der du dir Vorwürfe machst, dass du mit einem anderen Mann geschlafen hast oder gar vorwurfsvoll an deinen Ex denkst, während du mit einem anderen Mann im Bett bist, dann bist du noch nicht soweit.

Ganz sicher, dass du bereit für (d)einen neuen Mann bist, ist wenn sich schon so viel Intensives und Verbindendes zwischen euch entwickelt hat, dass du am liebsten die ganze Zeit sagen würdest: Ich liebe dich <3

Signatur

Foto: © Ruslan117

Gibt es den perfekten Traummann?

Gibt es den perfekten Traummann?

Wenn wir unseren Liebeskummer überwunden haben, kommen wir an den Punkt, an dem wir uns immer häufiger nach einem Partner sehnen.

Immer wieder höre ich: „Simone, ich suche meinen Traummann, aber ich weiß nicht wie ich ihn finde.“

Wann ist ein Mann ein Traummann? 

Eine gute Frage, die im Auge der Betrachterin liegt. Natürlich gibt es nicht den einen Traummann, denn es liegt ganz an dir und daran was dir wichtig ist. Doch weißt du was du suchst? Macho, Softie, lieber Bodybuilder anstatt Anwalt. Willensstark oder unterordnend? Den Klammer-Typ oder der, der dir endlose Freiheiten lässt?

 

Verallgemeinert gesagt, ist ein Traummann, der Mann, der all deine Erwartungen erfüllt und genauso ist, wie du es dir immer gewünscht hast.

Was sind deine Erwartungen? 

1,85m groß, blaue Augen, dunkle Haare, durchtrainiert – das könnte eine sehr oberflächliche Beschreibung deines Traummanns sein.

Aber gibt es nicht noch mehr als das? Mehr als das Aussehen? Ich sage, ja. Aber es gibt auch Frauen, denen das Aussehen wichtiger ist als die inneren Werte. Das ist vollkommen legitim, aber: Wir müssen in jedem Fall wissen was wir wollen.

Und genau da fängt es oft an: Am Ende meines Coachings sind meine Klientinnen bereit sich auf eine neue Partnerschaft einzulassen und sind natürlich auf der Suche nach ihrem Traummann, denn sie sehnen sich nach einer liebevollen Beziehung.

Wenn ich dann allerdings frage: „Was erwartest du denn von deinem Traummann? Wie soll er denn sein?“, sehe ich häufig fragende Gesichter, dann betretenes Schweigen und kurz darauf die Antwort: „Das weiß ich auch nicht so genau, er muss eben einfach mein Traummann sein.“

Bevor du finden kannst, was du suchst, musst du wissen wonach du suchst!

Welche Kriterien sind dir wichtig? 

Meiner Meinung nach gibt es vier bedeutsame Bereiche, wenn du dir Gedanken über deinen Traummann machst. Sein Aussehen, sein Charakter, seine Lebensziele & Weltanschauung und seine Gefühlswelt. Im Folgenden gebe ich dir einige Fragen an die Hand, um dir zu überlegen, was dein Traummann mitbringen sollte, so dass du dir selbst klarer werden kannst darüber.

Natürlich sind diese Ausführungen stereotyp, aber sie sollen dir ja auch nur als Gedankenanstoß dienen.



Sein Aussehen

Bevor du dir Gedanken zum Aussehen deines Partners machst, solltest du dich fragen: Wie wichtig ist mit das Aussehen meines Mannes? Jeder Frau sind andere Aspekte für ihren Traummann wichtig und wenn es bei dir das Aussehen ist, stell dir folgende Fragen:

  • Wie groß sollte mein Traummann sein?
  • Wie alt sollte mein Traummann sein?
  • Welche Augen- und Haarfarbe finde ich attraktiv?
  • Welchen Kleidungsstil sollte er haben?
  • Muss er trainiert sein oder kann auch leichtes Übergewicht haben?
  • Und ganz wichtig: Muss mein Mann optisch zu 100 Prozent meinen Erwartungen entsprechen oder sind mir andere Eigenschaften viel wichtiger?

Ich persönlich finde das Aussehen eher zweitrangig. Natürlich muss der Mann attraktiv sein, aber das kann er auf mehreren Ebenen und nicht nur mit seiner Optik.

Seine Charaktereigenschaften

Hier eine Liste mit Charaktereigenschaften, die dir wichtig sein könnten bei deinem Traummann. Nutze sie als Gedankenanstoß und schreib dir auf was dir persönlich am wichtigsten ist:

  • Extrovertiert oder introvertiert?
  • Aufgeschlossen oder schüchtern?
  • Anhänglich oder distanziert?
  • Wie intelligent soll er sein? Schlauer als ich oder auf meiner Wellenlänge?
  • Einfühlsam? Vertrauenswürdig? Treu? Ehrlich? Verlässlich? Verantwortungsbewusst?
  • Wie sportlich soll mein Mann sein? Sportlicher als ich?
  • Soll er humorvoll sein? Was für einen Humor mag ich?
  • Pünktlich? Spontan?

Wenn du noch mehr Gedankenanstöße brauchst, welche Charaktereigenschaften wichtig für dich sein könnten, dann schau mal hier vorbei.

Seine Lebensziele & seine Weltanschauung 

Dieser Bereich ist einer der wichtigsten, denn er entscheidet maßgeblich darüber, ob eine Partnerschaft funktionieren kann oder nicht. Aus meiner Erfahrung ist es aber gleichzeitig auch der Bereich, dem am wenigsten Aufmerksamkeit geschenkt wird und worüber sich Frauen am wenigsten Gedanken machen.

  • Was für einen Lifestyle soll mein Traummann haben?
  • Soll er sich eine Familie wünschen oder lieber keine Kinder wollen?
  • Karrieremann vs. Familienmensch und Papa?
  • Stadt- oder Landmensch?
  • Soll mein Mann religiös sein? Wenn ja, welche Religion?
  • Soll mein Mann einen großen Freundeskreis haben?
  • Wie wichtig ist mir sein Verhältnis zu meiner Familie?
  • Wie wichtig ist mir das Verhältnis zu seiner Familie?
  • Muss mein Traummann studiert haben?
  • Muss er ambitioniert sein?
  • Muss er viel Geld verdienen oder bereits besitzen?
  • Vegan oder Fleischesser?
  • Yoga, Fitnessstudio oder Couch Potato?
  • Partyanimal oder essen gehen mit Freunden?
  • Wie wichtig sind mir Gemeinsamkeiten bzw. gemeinsame Hobbies, die wir dann zu zweit machen können?
  • Meine Familie, mein Job, mein Haus – soll das die Einstellung meines Mannes sein?
  • Könnte ich damit leben, wenn mein Traummann beruflich viel unterwegs ist?

Diese Liste könnte ich endlos fortführen. Mir geht es aber darum dir zu zeigen, dass das zum Beispiel wichtige Fragen sind, die du für dich klären solltest. Was willst du? Und wo kannst du Kompromisse eingehen?

Seine Gefühlswelt

  • Ist es mir wichtig, dass er über seine Gefühle sprechen kann?
  • Ist es mit wichtig, dass er sich ausdrücken kann?
  • Ist es mir wichtig, dass er mir zeigen kann was er fühlt?
  • Ist es mit wichtig, dass er in der Lage ist mich zu verstehen und ‚meine Gedanken zu lesen?‘ (Empathievermögen)
  • Würde es mich stören seine Liebe zu teilen, weil er bereits Kinder mit einer anderen Frau hat?

Bei allen Fragen, die wir uns bisher angeschaut haben, ist diese aber die wichtigste:

Welches Gefühl soll mir mein Traummann geben? 

Wie möchtest du dich fühlen, wenn du mit ihm zusammen bist? Wenn er dich anschaut? Wenn er deine Hand hält?

Abschließend

Auch wenn dein Traummann wahrscheinlich nicht alles erfüllen kann, das du dir wünschst, solltest du auf jeden Fall eine Vorstellung haben nach was du suchst und dir bewusst sein, was du brauchst, um eine glückliche Beziehung zu führen.

Andernfalls kann es dir sehr leicht passieren, dass du dein Herz an einen Mann verlierst, der dir nicht geben kann, was du brauchst. Wenn du dir deiner Bedürfnisse hingegen bewusst bist, stellst du recht schnell fest, ob der Mann, mit dem du gerade ausgehst, deine Wünsche erfüllen kann.

Du solltest deine Erwartungen auf keinen Fall so weit herunterschrauben, dass elementare Aspekte für deine glückliche Beziehung fehlen, aber du solltest auch in der Lage sein, den einen oder anderen Kompromiss einzugehen.

Und vergiss nie: Deine Gedanken sind das mächtigste Instrument, das du hast! Denke positiv, versuche deine Vorstellungen mit positiven Emotionen zu koppeln und glaube daran, dass dein Traummann bald vor dir steht.

Nicht so einfach, ich weiß. Aber es funktioniert!

Signatur

Foto: © DigitalGenetics

 

9 Vorurteile gegenüber Online Dating: Was ist dran?

9 Vorurteile gegenüber Online Dating: Was ist dran?

Während meines Jobs bei einer internationalen Online Dating Seite, habe ich in meinem Freundeskreis oft gehört, dass Online Dating doch sowieso nichts taugt, dass dort nur Betrüger unterwegs sind und die Singlebörsen einen ohnehin nur abzocken wollen.

Viele glauben den Klischees und probieren es daher nicht mal aus. Hier meine Sichtweise und ein Versuch den Wahrheitsgehalt dieser Vorurteile zu beurteilen:

9 Gründe, warum online Dating Spaß macht

Die “Resterrampe” – Online Dating macht nur wer sonst niemand findet.

Das ist eines der häufigsten Vorurteile, die ich höre. Allerdings ist ganz das Gegenteil der Fall. Im Internet findest du durchaus attraktive Männer, die (zumindest geht es mir so) du in einer Bar vielleicht nicht ansprechen würdest, weil du Angst davor hast, einen Korb zu bekommen.

Außerdem: Ich nutze selbst Online Dating und habe nicht das Gefühl ich würde sonst keinen finden. Ich sehe es als eine zusätzliche Möglichkeit meinen Traumprinz zu finden ;-)

Beim Online Dating machst du dich zur Ware.

Die Partnersuche im Internet ist wie Online Shopping und moralisch nicht vertretbar? So ein Quatsch. Unser ganzes Leben verlagert sich ins Internet. Kleidung bestellen wir im Internet, Online Banking hilft uns unsere Finanzen im Blick zu haben und einen echten Brief haben die meisten wahrscheinlich zuletzt in den 90ern verschickt.

Warum also nicht im Internet Ausschau nach deinem Traumprinzen halten? Online Dating gehört zu unserem Alltag. Es wird immer mehr gang und gäbe, und das ist auch gut so.

Interessante Leute haben das nicht nötig.

Gut, interessant ist natürlich Definitionssache. Für mich sind Männer dann interessant, wenn sie etwas zu erzählen haben, etwas erleben, einen spannenden Job oder ein aufregendes Hobby haben. Im Prinzip also Männer, die arbeiten, in der Lage sind Zeit mit sich selbst zu verbringen und wissen wie sie sich ihre Freizeit so schön wie möglich gestalten.

Haben diese Männer Zeit und Lust jeden Abend auszugehen, um Frauen kennenzulernen? Nein. Wollen sie etwa keine Frauen kennenlernen? Doch. Und wo machen sie das? …richtig ;-)

Das sind doch alles Lügner!

Beim Online Dating gibt es genauso viele Lügner und Idioten wie im wahren Leben. Sicher ist es einfacher online etwas vorzugeben, das nicht der Wahrheit entspricht, aber dass es deshalb öfter vorkommt, wage ich zu bezweifeln.

Ein Typ, der dich anlügen und dir etwas vortäuschen will, kann dir genauso in einer Bar begegnen. Er kann dir das Blaue vom Himmel herunter versprechen bis du mit ihm in die Kiste steigst und dich am nächsten Morgen rausschmeißen, weil seine Frau von der Geschäftsreise wiederkommt.



Die wollen doch alle nur f*****!

Nun, ich muss zugeben, dass es im Internet durchaus häufiger vorkommt, dass Männer ihre sexuellen Wünsche direkt in der ersten (manchmal auch ‚erst‘ in der zweiten oder dritten) Nachricht preisgeben. Und ja, das nervt!

Aber weißt du was ich dann mache? Ich lösche die Nachricht und blockiere den Typ (die Funktion gibt es übrigens bei jeder Dating Seite). Wenn es über alle Grenzen des guten Geschmacks geht, oder sogar bedrohlich wirkt, dann melde ich ihn bei der Singlebörse. Dazu gibt es auch bei jeder Seite einen Button “Nutzer melden”. Einfach klicken, fertig.

Insgesamt muss ich aus meiner eigenen Erfahrung sagen: Ja, es gibt diese Männer, die die Anonymität nutzen, um unkontrolliert verbal ihren Samen zu vergießen, aber es sind längst nicht so viele wie immer getan wird.

Online Dating ist oberflächlich.

Ja, in gewisser Weise ist es das, denn das erste, das du siehst ist ein Profilbild. Aber: Würdest du jemanden im echten Leben ansprechen, den du nicht attraktiv findest?

Wahrscheinlich nicht (zumindest nicht mit dem Hintergrund, dass du einen Partner suchst). Und ganz ehrlich, es mag eine Seltenheit sein, aber ich habe beim Online Dating Gespräche geführt, die a) in keiner Bar zustande gekommen wären und b) so tiefgründig waren, dass ich mir manchmal nicht vorstellen konnte, dass ich den Mann gerade im Internet getroffen habe.

Ist ‘Offline Dating’ immer tiefgründig? Nein.

Entscheiden wir anders, weil wir jemanden in einer Bar und nicht auf einem Foto sehen? Vielleicht, weil hier Faktoren wie Mimik und Gestik reinspielen.

Aber: Ich sage auch nicht, dass Partnersuche im Netz makellos ist, trotzdem ist sie eine Möglichkeit jemanden kennenzulernen – als Ergänzung zum echten Leben.

Online Dating ist teuer.

Nein, ist es nicht. Das ist ein Vorurteil, das mich am meisten aufregt: Zum einen ist es als Frau unfassbar günstig – und zwar bei jeder Singlebörse! Männer zahlen immer mehr, bekommen weniger Credits geschenkt und sind – je nach Seite – bei den kostenlosen Features eingeschränkt.

Dazu kommt: Online Dating ist eine Dienstleistung!

Es ist ein Service für den du bezahlst, nämlich dafür, dass du dich bequem anmelden kannst und Menschen, die auf Partnersuche sind, geballt auf einer Plattform triffst. Meistens höre ich an der Stelle dann: ‚Ja, aber da gibt’s doch auch die ganzen kostenlosen Anbieter‘ – richtig.

Und die kann ja auch jeder nutzen. Nur dann beschweren sich wieder viele, dass sie belästigt werden und diese unangemessen Sextexte bekommen.

Eine Bezahlfunktion ist nämlich unter anderem auch eine Barriere, die gerade für Frauen zum Schutz dient. Denn wer zahlt schon ein monatliches Abo, wenn er nicht ernsthaft eine Partnerin sucht und ‘nur Frauen belästigen’ möchte?!

Online Dating ist gefährlich.

Wenn du einige Regeln beachtest, ist die Partnersuche im Netz genauso gefährlich wie die im echten Leben. Hier ein paar Tipps, die du beherzigen solltest:

  • Richte dir eine Emailadresse nur zum online Daten ein. Keine mit deinem echten Namen!
  • Gib‘ vor dem ersten Date auf keinen Fall Telefonnummer, Adresse, Arbeitgeber oder sonstige Details, die dich lokal auffindbar machen, preis!
  • Trefft euch zum ersten Date an einem neutralen Ort und nicht bei dir oder ihm zu Hause!
  • Lass dich nicht von zu Hause abholen!
  • Sag deiner besten Freundin Bescheid, wenn du zum ersten Date gehst: Einfach kurz wann und wo. Und mach’ einen Zeitpunkt aus bis wann du dich meldest, damit sie weiß, dass alles in Ordnung ist.
  • Überweise niemals Geld an jemand, den du noch nie getroffen hast! NIEMALS. Denkst du gerade ‚Hä, ich bin doch nicht blöd, was denkt die denn?‘ – Glaub mir, Liebe macht im wahrsten Sinne des Wortes blind und ich habe schon Dinge erlebt, bei denen ich mit offenem Mund dasaß und nur doch dachte: What the f***?! Es gibt so genannte Romance Scammer, die dir vorgaukeln, dass sie sich verliebt haben, dich dann aber aus einem immer anderen Grund nicht treffen können. Das geht dann so lange bis sie dir eine abenteuerliche Geschichte erzählen (z.B. die kranke Mutter muss notoperiert werden) und Geld brauchen. Mit größter Wahrscheinlichkeit wollen sie das Geld über die Western Union. Da zahlst du es nämlich ein und es wird nur mit einer Transaktionsnummer bar abgeholt, ohne dass der andere ein Konto haben muss, d.h. ohne dass er seine wahre Identität preisgeben muss! Vor allem die Dating Seiten für die du bezahlst, haben eine entsprechende Software, um die Scammer (sie haben eine bestimmte Vorgehensweise) zu identifizieren. Aber wie bei jeder Software liegt hier die “Trefferquote” natürlich auch nicht bei 100 Prozent. Ich werde dazu einen separaten Artikel schreiben, um dir zu zeigen wann du stutzig werden solltest und wie du dich schützen kannst. Aber egal was passiert: Niemals Geld an eine Onlinebekanntschaft überweisen!
  • Generell: Tu‘ nichts was du auch nicht beim Kennenlernen im echten Leben machen würdest, und du bist auf der sicheren Seite!

Online Dating ist nur was für junge Leute.

Dieses Vorurteil ist mehr als überholt. Es gibt bereits zig Dating Seiten für die ältere Generation und es kommen immer mehr dazu, von 50plus bis hin zu Senioren Dating Seiten. Macht ja auch Sinn, denn auch diese Generation wird immer internetaffiner. Und Alter schützt vor Liebe nicht :)

Signatur

Foto: © gpointstudio

Workshop Online Dating

Wie findest du die richtige Dating-Seite für dich?

Wie findest du die richtige Dating-Seite für dich?

Wenn du dich langsam von deinem Liebeskummer erholt hast und wieder nach vorne blicken kannst, dann tauchen früher oder später auch die Fragen auf: Soll ich mich bei einer Dating-Seite anmelden? Was sind die besten Dating Plattformen? Wie finde ich seriöse Singlebörsen?

Meine Antwort darauf lautet: JA, auf jeden Fall! Warum genau ich das so deutlich sage, kannst du in diesem Artikel nachlesen. Und wenn du Vorurteile gegenüber Online Dating hast, dann lege ich dir diesen Artikel ans Herz.

Nun ist das Angebot für Dating Portale kaum überschaubar, daher hier ein paar Tipps, wie du eine Seite findest, die zu dir passt!

Die richtige Dating-Seite finden: meine 5 Tipps für dich:

  1. Überlege dir genau nach was du suchst und mach den Singlebörsen Vergleich:
    Je nachdem, ob du einen One Night Stand, eine Affäre, eine langfristige Beziehung, einfach nur nette Menschen oder jemanden, der gemeinsame Hobbies hat, suchst, das ist ein erstes ausschlaggebendes Auswahlkriterium.
  2. Überlege dir, ob du bereit bist Geld zu investieren:
    Es gibt zahlreiche kostenlose Apps, aber auch zahlreiche für die du einen monatlichen Beitrag leistest, um alle Funktionen vollends nutzen zu können. Beides funktioniert gut, der klare Vorteil an bezahlten Apps und Dating-Seiten ist allerdings, dass die Barriere höher ist sich anzumelden und die Qualität der Profile somit besser ist. Darüber hinaus investieren seriöse Anbieter in Software und Mitarbeiter, die dafür sorgen, dass Fakeprofile entdeckt und entfernt werden. Das kann eine kostenlose App in den meisten Fällen nicht leisten, da einfach die finanziellen Ressourcen dafür nicht da sind.
  3. Wenn du dich dafür entscheidest Geld zu investieren, dann rate ich dir auch einen Preisvergleich zu machen, denn der Umfang und die Dienstleistungen von Anbietern variieren teilweise sehr stark.

  1. Und ganz wichtig:
    Lies das Kleingedruckte! Manchmal bindest du dich nämlich mit einer Anmeldung an einen Vertrag, der nach einigen Monaten automatisch verlängert wird, wenn du ihn nicht kündigst. Das ist etwas, das du wissen und beachten solltest, wenn du nicht ungewollt bezahlen möchte.
  2. Recherchiere außerdem folgende Kriterien:
  • Wie viele Mitglieder hat die Seite, auf der du dich anmelden möchtest? Egal wie toll die Seite ist, wenn nicht genug Mitglieder da sind, schwinden natürlich auch die Kontaktmöglichkeiten.
  • Recherchiere die den Anteil an Männern und Frauen bei der Seite/der App. Die meisten, oder sogar fast alle, haben einen deutlich höheren Männeranteil. Je nachdem ob du also auf der Suche nach einen Mann oder einer Frau bist, kann sich diese Recherche lohnen.
  • Gibt es einen Kundenservice, an den du dich bei Fragen oder Beschwerden wenden kannst? Für mich persönlich ist das ein ausschlaggebendes Kriterium, dass du dich an jemanden wenden kannst, der dir ggf. deine Fragen beantwortet – vor allem aber für die Seriosität der Seite!

Glücklicherweise musst du dir die Antworten darauf nicht alle selbst zusammensuchen, da es auch hierfür professionelle Anbieter gibt, die die Dating-Seiten und Apps für dich testen.

Ich kann dir auf jeden Fall SingleboersenVergleich.com ans Herz legen. Die Seite hat sich intensiv mit den Anbietern beschäftigt und sehr detailliert analysiert, was dich bei den jeweiligen Dating-Seiten erwartet. Hier findest du die besten Singlenörsen im Vergleich

Die Kriterien nach denen sich meine Online-Dating Tipps richten sind folgende:

  • Anmeldung und Profilerstellung
  • Suche, Funktionen und Kontaktmöglichkeiten
  • Umfang des Profils
  • Kosten, Preise und Kündigung
  • Sicherheit, Service und Kontakt
  • Extras und App

Im Prinzip also alles was wichtig ist ;) Außerdem findest du auch sonst wertvolle Tipps rund um das Thema Partnersuche im Internet. Und wer weiß…vielleicht findest du auch dort die große Liebe fürs Leben.

Und wenn du wissen möchtest wie du dein perfektes Online Dating Profil erstellst, was du unbedingt beachten und was du keinesfalls tun sollst, dann schau dir mein eBook dazu an!

Hast du eine Frage zum Thema? Dann schreibe sie einfach unten ins Kommentarfeld :)

 

 

 

Foto: ©AndreyPopov